St. Johannes

Institutionelles Schutzkonzept

Der professionelle Umgang mit sexualisierter Gewalt und vor allem der Schutz von Kindern in katholischen Kindertageseinrichtungen sind ein verbindlicher gesetzlicher und kirchlicher Auftrag und eine beständige Aufgabe für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Jede katholische Kita in der Erzdiözese München und Freising ist gefordert, die Prävention von sexualisierter Gewalt zum festen Bestandteil im Alltag der Einrichtung zu machen und bestmöglich zu gewährleisten. Hierzu bedarf es eines institutionellen Schutzkonzeptes.

In den Wochen des "Lockdowns" im März 2020, setzte sich das Kiga-Team St. Johannes mit der Thematik umfassend und eingehend auseinander. Nach intensivem Gedankenaustausch und Diskussionen, Recherchen und Dokumentationen konnte das Schutzkonzept des Kindergarten St. Johannes im Juli 2020 fertiggestellt werden. Vorausgegangen war eine Teamschulung mit Beauftragten der "Pädagogik der Frühen Kindheit" zur Prävention von sexuellem Missbrauch der Erzdiözese München und Freising. Nach umfassender zweifacher Prüfung durch die Erzdiözese, erfolgte schließlich die Freigabe zur Veröffentlichung.

 

zurück